Tag Archives: Labor market

Polarized Labor Markets

In the NZZ, Thomas Fuster and Jürg Müller interview David Autor. Autor on polarization:

Der Arbeitsmarkt wird immer polarisierter. Auf der einen Seite haben wir viele gutbezahlte, hochqualifizierte und interessante Stellen. Auf der anderen Seite stehen schlechter entlöhnte und niedrigqualifizierte Stellen, bei denen es quasi darum geht, dem Wohl und Komfort der Wohlhabenden zu dienen. Das ist keine gesunde Entwicklung. Sie schlägt Stufen aus der Leiter des wirtschaftlichen Aufstiegs. Das hemmt die Mobilität.

US Labor Market and Monetary Policy

In a blog post, Stephen Williamson argues that the US labor market is doing just fine.

Given recent productivity growth, and the prospects for employment growth, output growth is going to be low. I’ll say 1.0%-2.0%. And that’s if nothing extraordinary happens.

Though we can expect poor performance – low output and employment growth – relative to post-WWII time series for the United States, there is nothing currently in sight that represents an inefficiency that monetary policy could correct. That is, we should expect the labor market to remain tight, by conventional measures.